Der Spurensammler
Foto einer Antennensteckdose
Home > Resourcen > Links

Links


Titel Autor Erfasst
Abandoned Abandoned Uryevich 2003 Moskau scheint eine Vielzahl verlassener Gebäude zu besitzen. Hier werden sie in klaren, meist weitwinkeligen Aufnahmen dokumentiert.
Abandoned Places Abandoned Places Henk van Rensbergen 2003 Einer der Pioniere der Szene: Henk van Rensbergen erkundet vorwiegend belgische "Dead Places", macht aber auch vor Objekten im Osten, in Amerika oder in der Südsee nicht halt. Stimmungsvolle SW-Aufnahmen, garniert mit Anekdoten über die Erkundungen.
Nachtrag: Henk hat sich künstlerisch weiter entwickelt und eine neue Website eröffnet.
Abandoned Playgrounds Abandoned Playgrounds - 2019 Von allem etwas. Eine weltweite Zusammenstellung von Orten, die andere Explorer besucht haben. Gut geeignet, um damit ein bisschen virtuell um die Welt zu reisen.
Adam X Adam X Adam X 2019 Sehr schönes Portfolio von besuchten Orten mit völlig unterschiedlichem Charakter. Darunter auch das zwischenzeitlich geflutete Witley Wonder, das einmal zu meinen Top3-Wunschzielen gehörte.
Chiparus Chiparus Tommy van Leeuwen 2008 Klassische Urban Exploration gemischt mit IR und einigen anderen Experimenten. Sehr schöne HDR-Aufnahmen.
Cyberpunk Vladimir Mikityuk 2003 Aufgegebene Sowietische Kolossalarchitektur und Industriebauten in expressionistischen Aufnahmen.
Darkview Darkview Anja Graetz 2004 Die Gothic-Site enthält sehr schöne und stimmungsvolle Aufnahmen verlassener (Industrie-)Objekte. Nichts für Vertreter einer strengen Dokumentarlinie, aber für alle mit offenem Geist eine Fundgrube ungewöhnlicher Locations.
Deserted farms Deserted Farms Nökkvi Elíasson 2003 Ein absolutes "Muß" für jeden Liebhaber von SW-Aufnahmen. Die großartigen Bilder von Nökkvi Elíasson zeigen ein Island, wie es der normale Tourist wohl niemals sehen wird. Ansehen!!!
Diggelfjoer Diggelfjoer Jacob Bijlstra 2008 Jacob betreibt eine der ältesten Explorer-Sites. Da er sich momentan auf einer gut einjährigen Wanderung durch Nord- und Mitteleuropa befindet, wird es vor 2009 keine Updates mehr geben.
Dubtown Dubtown Daniel Hinze 2008 Eine feste Größe in der deutschen Szene. Nach Jahren des industriellen Schaffens ist Daniel nun auch in anderen Ruinen anzutreffen. Da wir gelegentlich gemeinsam auf Tour sind, lohnt sich schon aus diesem Grund ein Besuch seiner Website.
Exposed Photography Exposed Photography Geoffrey Van Beylen 2004 Eine fotografische Entdeckungsreise in wundervollen sw-Aufnahmen. Vielleicht die schönsten und stimmungsintensivsten Aufnahmen, die in dieser Szene zu finden sind.
Florent Devauchel Florent Devauchel Florent Devauchel 2019 Erstaunliche Locations mit dem Focus auf Frankreich, sehr schöne Fotos, aber leider ein Blogsystem als Grundlage der Website - was die Navigation erschwert.
Forbidden Places Forbidden Places Sylvain Margaine 2005 Sylvain ist immer gut für besondere Locations und zeigt ein Portfolio sehr schöner Objekte. Dazu gibt es ordentliche Hintergrundinformationen.
Fotofactum Fotofactum Felix Schönberg 2019 Tolle Aufnahmen, eine Wahnsinns-Liste von Orten - aber die Website hat leider eine krampfige Navigation. Wer sich trotzdem hindurch arbeitet, wird mit wunderbaren Eindrücken belohnt.
Fragments Of Time Fragments Of Time Christina Schäfer 2019 Viel weitwinklige Totalansichten mit Zentralperspektive und eine Navigation wie in den 90er-Jahren. Aber liebevoll aufbereitet und mit stimmigen Zitaten garniert.
Abandoned buildings of Malaysia Abandoned buildings of Malaysia Raz Talhar 2008 Etwas ganz anderes - und doch so gleich. Urban Exploring in Malaysia! Raz legt seinen Schwerpunkt auf architektonische Zeugen der Vorkriegszeit.
Friched Friched Yves Marchand 2003 Mit Sicherheit eine der schönsten Websites - leider komplett grafikbasiert aufgebaut und daher sehr ladeintensiv.
Grand Declines Grand Declines Paul White 2013 Paul White ist einer jener seltenen Recken, die es sich nicht nehmen lassen, auch im Zeitalter der Digitalfotografie mit einer Großformatkamera durch die Landschaft zu ziehen. Das Ergebnis sind Bilder, die mit einer ungeheuren inneren Ruhe die Verletzbarkeit und Widerstandskraft walisischer Ruinen zeigen.
Haikyo Haikyo Jordy Meow 2011 Was macht ein Franzose in Japan, nachdem er China verlassen hat? Er betreibt eine englisch-sprachige Website zu verlassenen Objekten, was denn sonst? Hereinspaziert in die kunterbunte Welt auf der anderen Seite der Weltkugel.
Stefan Hoenerloh Stefan Hoenerloh Stefan Hoehnerloh 2013 Imagination und die Ästhetik des Zerfalls vermischen sich in den Gemälden von Stefan Hoenerloh. Wären seine Motive real, sie könnten sich wohl kaum vor Besuchern retten. So bleibt nur ein Spaziergang der Phantasie und die Gewissheit, dass diese Locations mit Sicherheit unerreichbar bleiben.
Lab-Wan Lab-Wan Luc Van Den Bosche 2003 Verlassene Gebäude aus dem belgisch-französisch-niederländischen Raum von unterschiedlichster Herkunft bilden das fotografische Kernthema.
Lost America Lost America Troy Paiva 2003 Bonbonfarbene Nachtaufnahmen von verlassenen Orten in Nordamerika. Kleine Erlebnissberichte über die Entstehung der Fotos runden das Angebot ab.
Lost Least Lost Least C. Reger et al. 2003 In Italien gibt es ebenfalls aufgegebene Industrieanlagen, leere Villen und Menschen, die diese Orte aufsuchen und in teils berückenden Farbaufnahmen festhalten. Lost Least ist ein Gemeinschaftsprojekt von drei Fotografen.
Lost Places Lost Places.com Kai Fricke 2019 Ich verneige mein Haupt vor dieser Sammlung. Es sind Länder darunter, deren Besuch an sich bestimmt schon ein Abenteuer darstellt. Sehr inspirierend.
Michael John Grist Michael John Grist Michael John Grist 2011 Umfangreiche und informative Website u.a. über japanische Locations. In diesem Blog finden sich auch noch ganz andere Themen - aber die soll jeder selbst erkunden.
Modern Ruins Modern Ruins Philip Buehler 2003 Mehrheitlich Aufnahmen von toter Technik in Form von Raum- oder Luftfahrtstützpunkten. Zahlreiche Quickime-Panoramen.
Modern Ruins Modern Ruins Shaun O'Boyle 2008 Klassische S/W-Fotos, vornehmlich von Locations aus den USA.
Nightphotographer Nightphotographer Larrie Thomson 2003 Wunderbare Nachtaufnahmen mit inszenierter Beleuchtung aus den Weiten Nordamerikas. Beinhaltet auch wechselnde Wallpaper und eine multimediale Slideshow.
No Place To Be No Place To Be Luc aus Temse 2019 Auch schon seit vielen Jahren "im Geschäft" und noch immer nicht ermüdet. Der Fokus hat sich in letzter Zeit unter die Erdoberfläche verlagert. Zum Glück bleibt die beeindruckende Sammlung früher besuchter Locations online.
Opacity Opacity Tom Kirsch aka Mr. Motts 2005 Sehr schöne Aufnahmen amerikanischer Objekte, eingebettet in eine stimmig designte Site mit zahlreichen Schmankerln wie Wallpaper, Suchfunktion und Bewertungssystem. Saubere Arbeit!
Opuszczone Opuszczone Travis und Chris 2005 Das unbekannte Polen: eine Gruppe von "Urban Explorern" stellt eine große Sammlung verlassener Objekte vor - von Schlössern bis zur Industrie. Die Informationen sind zum großen Teil in polnisch.
Past Remnants Past Remnants Lillimouse 2019 Die Fotos würde ich jetzt nicht gerade als eine Stärke der Site ansehen, ganz anders sieht es aber mit den bereisten Ländern aus. Da ist jemand schon ganz schön herum gekommen.
Picture Art Picture Art Carsten Schulze 2005 Mehrere Galerien - darunter auch "abandoned places" - mit sehr stimmungsvollen und kreativen Fotos. Leider hapert es mit einer strukturierten Navigation.
Restwert Restwert Dietmar Eckell 2019 Brillante Fotos vom Boden und aus der Luft. Hier geht es weniger um die Locations und ihre Geschichte, sondern um die Bildwirkung.
Urban Exloration Henny Reumerman Henny Reumerman 2003 Hinter der spartanischen Startseite verbergen sich zahllose Galerien - man muß sich nur erst einmal hineinklicken ... aber dann platzt die Website vor vielen guten Fotos.
Rottenplaces Rottenplaces André Winternitz 2019 Das offizielle Magazin für alle Ruinengetriebene. Der Fokus hat sich im Laufe der Zeit in Richtung Denkmalschutz entwickelt. In Würde gereift möchte man da sagen.
Ruinenland Ruinenland Andy Winkler 2019 Ist der gute Andy eigentlich jemals zu Hause? Wie kann man nur solch eine wahnsinnige Sammlung erstellen? Die Sucht nach Ruinenromantik ist mit jedem Bildpixel zu spüren. Leider flash-basiert und damit nicht zukunftsfähig. Das gibt noch mal viel Arbeit ...
Sleepy City Sleepy City dsankt / Samuel Seed 2011 Mit dem Orbifier Spukfotos erzeugen? Fotos automatisch nach Standortnähe sortieren? Tipps für alle möglichen Dinge bekommen? Hier ist es möglich. Sleepycity geht mehr in die Höhen und Tiefen und ist nicht primär auf den Verfall ausgerichtet.
Sola Domum Sola Domum Thomas Deicke 2019 Wow. Muss ich noch mehr sagen?
Sperrzone Sperrzone Beat Hauser 2005 Äußerst umfangreiche Location-Sammlung mit Sortierfunktion nach Land und Rubrik. Leider öffnen sämtliche Links nach "blank". Bei der Menge an Objekten mag es nicht verwundern, dass die Pflege an Informationen noch etwas hinterherhinkt.
Studio 51 Studio 51 Jos Gruythuysen 2008 Eine der umfangreichsten Location-Sammlungen, gehalten in schlicht-minimalistischem Design. Sehr schöner Blick für Details.
Suspicious Minds Suspicious Minds Reginald Van de Velde 2019 Ok, er schreibt manchmal von sich in der dritten Person. Aber die Fotos sind schon klasse - auch wenn für meinen Geschmack zu viel weitwinklige Zentralperspektive dabei ist. Nennen wir es halt "Stil" - dann passt es.
Sven Fennema Sven Fennema Sven Fennema 2019 Inzwischen einer der bekanntesten Lost-Place-Fotografen, der es in internationale Magazine geschafft hat.
Tchorski Tchorski Vincent Duseigne 2008 Waghalsig und kalkulierend zugleich - Vincent geht auf seinen zumeist unterirdischen Exkursionen häufig sehr große Risiken ein. Die Fotoausbeute ist dafür einzigartig. Respekt für soviel Wahnsinn ...
Urbanex Urbanex Daniel Szameikat 2008 Gemeinschaftsprojekt mit Schwerpunkt NRW. Teilweise sehr schöne stimmungsvolle Aufnahmen.
Urbex Urbex Andre Joosse 2008 Die Website des umtriebigen "y0ze" besticht durch eine große Menge von Locations und sehr schöne Bilder.
Urb-ex Urb-Ex Thierry Buysse 2006 (Zu) hohe Risikobereitschaft und ein offenes Auge für Stimmungen charakterisieren die Arbeit von Thierry B. In verhältnismäßig kurzer Zeit entstand eine beeindruckende Sammlung vorwiegend belgischer Locations.
Urbexground Urbexground - 2019 Wieder schöne Sachen aus französischen Landen. Leider viele leere Seiten. Liegt's am Browser oder ist da noch nichts?
Titel Autor Erfasst
Quelle: www.lipinski.de/spurensammler/links.php
Abgerufen: 17.10.2019 - 07:45 Uhr
Autor: Klaus Lipinski, Düsseldorf
Email: info(at)lipinski.de
Texte und Fotos unterliegen den auf der Website definierten Urheberrechten.