Titelbild der Fotostrecke von Caserne Major Cogniaux aka Prison 11

Caserne Major Cogniaux aka Prison 11
(Oktober 2014)

Am 25. November 1887 erfolgte der erste Spatenstich für die Errichtung einer Kasernenanlage, die damals als innovativ galt. Sie besaß eine Anlage zur Rückgewinnung von Regenwasser, dampfbeheizte Kessel im Küchentrakt, rollbare Trockengestelle in der Waschküche und eine Beleuchtung mittels Öllampen. Die nach heutigen Maßstäben riesigen Mannschaftsräume wurden als geräumig und sehr gut belüftet gepriesen. Knapp drei Jahre später - am 30.Juni 1890 - zog die erste aus Namur stammende Einheit hier ein.
Über die Jahrzehnte hinweg waren dann hier die unterschiedlichsten Truppenverbände stationiert.
Seit dem Jahr 1995 gab es Bestrebungen, das Areal zu verkaufen. Im Mai 2001 wechselten die einige hundert Meter entfernten Garagen und Parkplatzflächen den Besitzer, für die Hauptgebäude fand sich jedoch kein Interessent. Es entstanden in der Folgezeit jedoch Planungen zu einem Umbau für Lofts und schließlich wurden auch die Mannschafts- und Stabgebäude im August 2005 für 1,97 Mio EUR an eine Investmentgesellschaft verkauft. Neben großzügigen Lofts sollten nun auch kleinere Wohnungen und Geschäftsräume entstehen, die Turnhalle sollte nach einem Umbau durch lokale Schulen und Sportvereine genutzt werden können.
Es kam dann aber erst einmal der Weiterverkauf an eine Immobilien-Entwicklungsfirma aus Antwerpen, bevor im Jahr 2008 im Projekt "Clos des Fontaines" der ehemalige Block C als "Residence La Grace" wiederbelebt wurde. Mitte 2010 folgte der kleinere Block B des Sanitätsbereiches am früheren Haupteingang als "Resdence Natalis", sowie etwas später die "Residence Rio" im ehemaligen Block D.
Danach kam der Umbau offenbar ins Stocken, das letzte Mannschaftsgebäude und die Kommandatur mit Wirtschaftgebäuden wurden noch nicht saniert.
Der kleine Zellentrakt wurde zum Namensgeber in Urbex-Kreisen. Inzwischen wurde das Gelände wieder versiegelt, nachdem die leerstehenden Gebäude für unerlaubte Übernachtungen genutzt wurden - wie eine Nachbarin berichtete.
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Zelle 11 - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Zelle 11 - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Zelle - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Zelle - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Bett in einer Zelle - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bett in einer Zelle - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Zellendecke - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Zellendecke - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Zellentrakt - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Zellentrakt - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Kanone als Torbeschlag - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Kanone als Torbeschlag - Caserne Major Cogniaux (Oktober 2014)
Bild: Caserne Major Cogniaux (November 2014)
Caserne Major Cogniaux (November 2014)