Lichtenberg Freiluft-Theater
(September 2008)

Der rauschende Applaus der 2200 Zuschauer ist längst verklungen, das war vor Jahren. Inzwischen rauscht höchstens noch der Wind in Wald und Buschwerk, die das Theater umgeben.
Es nieselt. Die zerbrochenen Reste einiger Holzbänke lassen hier und da die Schritte eine andere Richtung einschlagen. Ereignislosigkeit bestimmt den Aufenthalt im Halbrund der Tribüne. Von jenseits der Mauer und Bäume dringt kaum ein Geräusch bis zum Zuschauerraum. Man steht unter freiem Himmel und befindet sich trotzdem in einem akustisch abgeschlossenen Raum.
Einmal auf einer Bühne stehen - hier kann es wahr werden. Die Solovorstellung ist machbar - und keiner sieht zu ... Applaus!

In den 50'er Jahren geplant, wurde das Theater 1961/62 eröffnet. Es war Bestandteil einer größeren Freizeitanlage, die Tennisplätze, Reitstall, Schule, Schwimmbad und Kirche umfaßte. Die Anlage war ein Ableger des bischöflichen Colleges von Weert und war als eine Art Begegnungsstätte für die Jugend konzipiert.

Finanziell an das Internat gekoppelt, wurde genau dies zum Verhängnis des Theaters. Die Schule mußte im Laufe der 60'er Jahre geschlossen werden, damit wurde auch dem Theater die finanzielle Grundlage entzogen und es schloß 1972 ebenfalls seine Pforten.
Zu einem Drittel unter Bodenniveau eingegraben und an einen Hang gebaut, ist es von aussen kaum sichtbar. Regiekanzel / Projektorraum und das Gebäude für Garderoben und Lager sind heute komplett leer. Ein Gutachten über die mangelnden Nutzungsmöglichkeiten hatte inzwischen den Weg zum Abriß vorbereitet, jedoch wurde das Theater inzwischen unter Denkmalschutz gestellt.

Weiterführende Links:

Stichting behoud de Lichtenberg
SP Weert: Lichtenberg wordt rijksmonument
Open Monumentendag
Rijksdienst voor Archeologie, Cultuurlandschap en Monumenten
Cultuurhistorische Verkenning de Lichtenberg, Weert (PDF)

 

Blick von der Kanzel#gallery 0a4b97ed-f2f0-4772-a7cd-608373fb3085 Abgang von der Kanzel#gallery 30eebae0-08bf-4992-a957-a943a1b219fe Regiekanzel#gallery 99fc1320-7c53-42a4-be29-003ce5b87bff Bald ein Naturschauspiel ...#gallery e0ef1946-fa32-4432-ab56-b1ef788fe0f6 Ränge#gallery 36a87b52-39b0-4a62-9db7-baa07bfcbd06
Blick von der Bühne#gallery cad65adf-e98d-4e95-a0c9-2c325028bdd8 Theater-Gebäude#gallery 1dbf32dd-f7f9-41c1-8803-79426274fecb Blick von der Empore#gallery fc204c20-a05b-499c-ad76-5b399c3fcb4f