Bethesda-Krankenhaus
(Mai 2008)

Der Desinfektionsgeruch kitzelt deutlich in der Nase, das Gebäude steht noch in Teilen unter Strom, Licht brennt und irgendwo summt ein Relais vor sich hin. Ich streife durch einige Etagen des menschenleeren Hospitals und verliere wegen der fast überall gleich aussehenden Flure langsam den Überblick darüber, wo ich bin und wie der Weg zurück verläuft. In alten Gebäuden gibt es meistens irgendwelche optische Marker in Form von abbröckelndem Putz, Mobiliar oder ähnlichem - aber hier bleiben nur Beschriftungen, die visuell nicht gleichermaßen wirksam sind. Und so geht es eine Weile hinauf, hinab, hin und her.
Zum Schluß lande ich wieder im Untergeschoss. Mit einem unheimlichen Geräusch surrt auf Knopfdruck die massive Schiebetür im dunklen Keller zur Seite, hinter der sich die vormalige Strahlenmedizin befindet. Ein paar Augenblicke später schließt sie sich wieder - automatisch und zeitgesteuert. Es kommt mir fast vor wie eine Falle, hier im funktoten Keller - jedoch funktioniert auch noch der Öffnungsschalter von der Innenseite und so ist ein Betreten möglich. Darin liegen die Schlüssel zum Cäsiumtresor - endlich macht die Neugierde halt und ich trete den Rückweg an.

Bot sich beim Besuch im Mai 2008 noch ein weitgehend intaktes Bild, so setzten nur wenige Wochen später Vandalismus und Diebstahl mit all ihren häßlichen Folgen ein. Ein Wachdienst wurde notwendig, Anzeigen wurden geschrieben. Trotzdem ging die Zerstörung vehement weiter.
Das Bethesda ist inzwischen nur noch eine Ruine, die auf ihren baldigen Abriß wartet.

Das Bethesda-Krankenhaus in Essen blickt auf eine längere Geschichte zurück als dieses Gebäude. Ende der 50'er Jahre gegründet, wurde 1974 dieser Neubau mit anfänglich 402 Betten in Betrieb genommen. 32 Jahre später kam dann das "Aus". Das Pflegepersonal räumte noch auf, verbrachte die Betten ins Lager, entsorgte Medikamente. Was noch von Wert war, wurde auf einer Auktion versteigert. Zurück blieben ein leerer Torso und eine Vielzahl von Klagen der ehemaligen Belegschaft, die noch finanzielle Forderungen hatte.

Weiterführende Links und Medienberichte:

Bebauung auf ehemaligem Bethesda-Gelände (Dez. 2008)
Polizeieinsatz nach Randale im Bethesda (Nov. 2008)
Das Glas ist drei Viertel voll ... (Okt. 2008)
Der Streit hält an (Juli 2008)
Auferstehung in 2009 (Apr. 2008)
Geld fürs Bethesda (Jan. 2008)
Da hilft kein Oberarzt mehr (Nov. 2007)
Versteigerung (Feb. 2007)
Bethesda-Kündigungen (Nov. 2006)
Patient genesen – Klinik tot (Juni 2006)

 

#gallery a3a1c99c-4848-47a8-acb4-19545da3ddd0 #gallery b0b45fed-dcdc-452f-81e0-cbd430afc9c5 #gallery 101b3426-46cb-4896-9d7d-b5e72d0c91f0 #gallery e5081798-f1a3-4ef5-a8ac-27b0c94c7db6 #gallery 3499395d-bcb7-493b-a506-cee68093f797
#gallery 7c6bc1b1-659f-400c-8786-4318cc8091b3 #gallery 526dc586-4926-44f1-8989-70759de380af #gallery 0bebab06-0648-40f5-8dd7-243cd7289d30 #gallery f1a35c75-8b52-425d-90b4-9ff27b390516 #gallery d6ee4ff1-21b7-405b-9b09-e984fbf136a6
#gallery e2f573e1-9d2b-4efa-80b9-6ae06b7be881 #gallery 82e81220-0f60-4f63-b93a-040d77bb2a40 #gallery 31689c70-d804-4a5e-9419-2ff68401a984 #gallery 8632a24b-0ee9-4731-978a-a604371dfe13 #gallery 600c49ee-b7e5-4a77-bb2f-bf9c145c6f5a
#gallery da90b389-811c-4452-898d-f41c8f2662f2 #gallery 63d2cbd5-fe1d-4419-bca0-7fcaa96a6150 #gallery 9457e96f-88b1-4590-b2c8-2658e55b2060 #gallery 96ff5165-fce9-4445-a977-a6e661db6d63 #gallery 1754a734-19e9-48c2-9204-379efef8b0e5
#gallery e38d20a3-27ae-4bfa-8780-6e27fdd04b7b #gallery 4316b462-e0be-4b94-abab-948c9d1eb3cc #gallery a1a476eb-da79-4863-9085-4ff2a2e08f0e In der Nuklearmedizin#gallery 97ac78c3-a929-439f-b7e1-488cb255d03a In der Nuklearmedizin#gallery 7cf8e463-5fbc-47d0-a01b-9258c6718e8f