Der Spurensammler
Titelbild von Burgen Titelbild von Burgen des 18.Jahrhunderts
Home > Burgen > Burgen des 18.Jahrhunderts

Burgen und Schlösser des 18.Jahrhunderts


Das 18.Jahrhundert verfestigt den Trend, bestehende Burgen zu Schlössern umzubauen oder bereits bestehende Schlossanlagen dem vorherrschenden Zeitgeschmack anzupassen.
Bei Forts und Festungen dieser Zeit zog das sternförmige Tenaillensystem ein und löste zusammen mit vorgelagerten Außenwerken das Bastionskonzept ab.




Kasteel van Mirwart


Seit dem Jahr 955 stand hier bereits eine kleine Burg, die 1004 an Heinrich I. von Verdun verkauft wurde. Er übergab sie an den Abt der Abtei Saint-Hubert, der sie bereits 1099 wieder zerstörte. Es erfolgte ein Wiederaufbau und über die Jahrhunderte hinweg sah die Burg zahlreiche neue Besitzer. Anfang des 18.Jahrgunderts verlor die Burg durch unfangreiche Umbauten ihren wehrhaften Charakter. Weitere Maßnahmen im 19.Jh. transformierten die ehemalige Burg mehr und mehr zu einem Schloss. Nach jahrelangem Leerstand beherbergt es inzwischen ein Hotel.
Geschichte von Château de Mirwart

Schloss Wissen


Durch mehrfache Umbauten steht man heute vor einem Gebäude mit Merkmalen unterschiedlichster Epochen. Aus einer vermuteten Turmhügelburg wurde im ausgehenden 14.Jahrhundert an dieser Stelle eine Wasserburg gebaut, deren Reste noch im Turmsockel der Vorburg sowie an zwei ihrer Fassadenteile erkennbar sind. Der besagte Turm ist in seinem oberen Teil allerdings eine Rekonstruktion des späten 19.Jahrhunderts.
Bereits im 16.Jahrhundert wandelte sich die wehrhafte Wasserburg zu einem Schloss im Stil der Niederländischen Renaissance. 1641 erfuhr das Schloss im 30-jährigen Krieg eine Plünderung durch hessische Truppen. Die architektonischen Renaissance-Elemente des 16.Jh. wurden schon wieder im 18.Jh. entfernt, als die Anlage zu einem barocken Landschloss umgebaut wurde. Eine letzte Umgestaltung im Stil der Neogotik geschah im 19.Jh., deren Elemente ihrerseits im 20.Jh. wieder zurück gebaut wurden - allerdings mit Ausnahme der Schlosskapelle.
Seit 1957 war das Schloss wegen zahlreicher Schäden unbewohnbar. Während der 1960er und 1970er Jahre erfolgten Sanierungsmaßnahmen, heute dient das Wasserschloss Wissen als privater Wohnsitz und Hotel.
Wikipedia

Letzte Änderung: 22.05.2022 - 13:56
Quelle: www.lipinski.de/burgen/18jahrhundert.php
Abgerufen: 30.09.2022 - 14:28 Uhr
Autor: Klaus Lipinski, Düsseldorf
Email: info(at)lipinski.de
Texte und Fotos unterliegen den auf der Website definierten Urheberrechten.