Geschichte dieser Website

 

1998, 31. März

Das Internet wartet auf mich - so oder ähnlich dachte ich wohl, als ich im Frühjahr 1998 die erste Version meiner Website dem globalen Datennetz anvertraute. Und natürlich sollte die Website anders aussehen als andere und ein Quentchen kreative Revolution verströmen. Das Ergebnis dieses Ansinnen war eine obskure Navigation über eine Kugel mit immer nur vier Hauptverlinkungen pro Seite. Ok, es war machbar auf diese Art zu navigieren - aber Praktikabilität ist etwas anderes.
Inhaltlich gab es eine strikte Zweiteilung: einerseits die "Spuren der Industrie", andererseits einen rasterelektronenmikroskopischen Atlas von Insekteneiern. Und mit dieser Zweiteilung war auch der Name geboren: "Splitsite" .

Screensot de ersten Version
1998, im Oktober

Ein halbes Jahr später: eine Ausstellung von Fotos der "Spuren der Industrie" bot mir den Grund, die Website umzubauen. Die Ausstellungsbesucher sollten Gelegenheit haben, parallel zu den gehängten Bildern weitere Fotos und Informationen im Netz beziehen zu können.
Die Kugelnavigation flog heraus und die Seiten bekamen einen etwas maschinelleren Look. Das verwendete Retro-Monitordesign sah zwar nett aus, war aber mit seinen drei thematischen Rundgängen nicht ausbaufähig. Wieder war ich in einer Sackgasse gelandet, ohne dies in jenem Moment zu bemerken.

zweite Verion von 1998
2002, 28. März

Der Bilderberg wuchs, etwas Neues musste her. Zwischenzeitlich waren andere Subsites an den Start gegangen: die "Augenblicke" oder Seiten zum Online-Marketing. Nur bei den eigenen Hauptseiten herrschte Stillstand. Dann, nach vierjähriger Internet-Präsenz war es schließlich soweit - die neuen "Spuren der Industrie" gingen an den Start.

Version von 2002
26.09.2004

Gut zwei Jahre später verschob sich mein fotografischer Fokus. Meine Aufmerksamkeit verlagerte sich von verlassenen Industrieobjekten zu verschiedensten anderen verlassenen Objekten. Damit wurde eine Erweiterung der Website notwendig und so ging im Herbst "Menschenleer" mit den ersten vier Objekten an den Start.

Menschenleer anno 2004
2005

Eine neue Baustelle entstand: unter dem Namen "Spurensammler" ging eine wenig gepflegte Site mit unterschiedlichen Motiven und Galerien an den Start. Eigentlich auch nur als Spielwiese gedacht ...

Februar 2008

Im Juni 2007 fällt der Startschuß zu den noch andauernden Umbauarbeiten. Die zunehmend knapper werdende Zeit durch den Arbeitsplatzwechsel von Düsseldorf nach Frankfurt läßt mir einfach keine Zeit, die Seiten weiterhin in reiner Handarbeit zu bearbeiten. Die Website soll sich in Zukunft auf das wesentliche konzentrieren und wartungsärmer werden. Aber vorher müssen etwa 2500 Seiten und Bilder überarbeitet werden. Der Spurensammler sollt eine neue Bedeutung bekommen, die traditionelle Trennung aller Galerien will ich aufheben.
Im Februar 2008 wird die erste Etappe erreicht: "Menschenleer" bekommt endlich wieder ein Update, diesmal als "Spurensammler"...