Gaestebuch - der Platz um eine Nachricht oder ein paar Gedanken da zu lassen
394 Einträge auf 20 Seiten | Aktuelle Seite 2
[ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ 20 ]

374

Sarah schrieb am 09.02.2015 um 01:59:

Huhu
Habe deine Seite durch Zufall entdeckt, mich stundenlang durchgewühlt und bin immer wieder tief beeindruckt von solchen Orten, zugleich macht es mich unendlich traurig und rasend vor Wut dass es Menschen gibt, die so respektlos handeln und alles beschmieren und zerstören.
Ich kenne das Gefühl an einem Ort zu sein von dem man (i.d.R.) weiß wie alt er ist und darüber anfängt nachzudenken, was da schon alles passiert ist oder passiert sein könnte. Immer wieder überwältigend finde ich. (Kenne selbst u.a. eine Kapelle (angeblich aus Römerzeiten) kurz nach der französischen Grenze mit teils uralten Gräbern und noch sehr gut erhalten. Sie ist total winzig und doch bin ich immer wieder beeindruckt. Kann garnicht sagen warum eigentlich.) Hätte ich mehr Zeit (und das nötige Kleingeld) wäre das wohl das ideale Hobby für mich.

Jedenfalls danke ich dir für diese Seite
Liebe Grüße, Sarah

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

373

Moritz schrieb am 01.12.2014 um 19:11:

Hey,
also ich muss jetzt mal was Los werden! Ich liebe solche verlassenen Orte, sowas ist genial. Deine Seite ist mega, so viele super Lokations!!!
Echt, super Seite. Respekt. Macht Weiter so.
Ich hab nochmal eine Frage bezüglich des Chateau Noisy, an wen muss ich mich da wenden?

Der Klaus meint dazu:

Hallo Moritz, bei Noisy wäre es die Verwaltung des Comte de Liedekerke-Beaufort, erreichbar über die Website des Chateau de Veves (http://chateau-de-veves.be). Die Erfolgsaussichten sind aber minimal bis nicht vorhanden. Gruß, Klaus

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

372

Volker schrieb am 17.11.2014 um 13:26:

Hallo.

Uiiii....... Super Seite. Tolle Bilder, tolle Lokationen. Echt schön anzuschauen.
Das unterirdische Hospital, da waren wir am WE. Wie hast du nur die Bilder so toll hin bekommen.
HDR? Oder nachträglich bearbeitet? Leider ist die Lokation nicht mehr so sauber und steht Teilweise bis zu 60cm unter Wasser.

Weiter so !!!

Der Klaus meint dazu:

Meine Fotos sind leider gar nicht so toll ... da habe ich schon woanders weitaus bessere gesehen. Die Beleuchtung bestand damals aus einer Led Lenser -Lampe mit eher blauem Licht, einer Halogenlampe mit orangefarbener Vorsatzscheibe und einer Benzinlampe. Die Farbtemperatur der Leuchten war also sehr verschieden und ergab in der Kombination diese kitschig-bunten Farben. Mit HDR hat das alles aber nichts zu tun. Das seinerzeit verwendete Digitalrückteil ermöglichte nur Belichtungen bis ca. 5 Sekunden, was eine weitere Limitierung darstellte. Aber dafür sind es einige der ersten Aufnahmen, die dort gemacht wurden ...

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

371

Urbex Wetterau schrieb am 12.11.2014 um 15:47:

Servus Wollte jetzt auch ma einen Gruß da lassen. Wunderschöne Seite mit super Locations. Eine der besten Seiten die ich kenne.

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

370

Andrea schrieb am 23.10.2014 um 16:18:

Auch ich möchte heute einmal ein ganz herzliches Danke sagen für diese wundervolle Seite.
Irgendwann im Jahre 2002 bin ich auf Ihre Seite "gestolpert" (damals noch mit blauem Hintergrund)und seit dem immer wieder gern ein stiller Besucher.
Vielen Dank für die tolle und zeitraubende Arbeit die Sie hier Leisten.
Ganz besonders schlägt mein Herz immer wieder schneller, wenn ich die Bilder des Märchenwaldes ansehe. Als kleines Kind war ich dort oft zu Besuch und durfte den Geschichten lauschen und den Figuren zusehen, die sich damals teilweise Bewegten.
Es ist so traurig zu sehen wie vieles "verschwindet".
Nicht nur der Märchenwald, auch all die anderen wundervollen Orte.
Mit Ihrer Seite aber, erhalten Sie vielen von uns diese Erinnerungen.
Und helfen mit vielen wichtigen Informationen rund um diese Orte.
Dafür ein ganz besonderer Dank.

Mit der Hoffnung das die Zeit Ihnen erlaubt weiter für uns Erinnerungen einzufangen, verbleibe ich mit den besten Wünschen für Sie.

Andrea

Der Klaus meint dazu:

Die "blauen Seiten" gibt es auch heute noch - allerdings in geschrumpftem Umfang. Zu finden unter "Archiv: Spuren der Industrie".

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

369

Anna schrieb am 02.10.2014 um 09:50:

Vielen Dank, Herr Lipinski für diese schöne Website.
Ich freue mich, dass sich seit meinem ersten Besuch im Jahr 2008 immer noch etwas tut .
Immer wieder gern lese ich die (traurigen) Hintergründe der verlassenen Orte, die ich an vielen anderen Stellen vermisste. Ein Lob für die Recherche!

Viele Grüße aus dem hohen Norden.

(Die Literaturliste hat mir gute Dienste geleistet)

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

368

Rebell schrieb am 26.08.2014 um 08:45:

Tolle Webseite, gute Infos und schöne Fotos.
Gruß von den Drei Silberseen bei Karnickelhausen!
Das liegt in NRW, wo auch sonst!

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

367

Marcus schrieb am 20.07.2014 um 16:49:

Respekt, eine ganz tolle Seite mit wirklich wunderbaren Aufnahmen.

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

366

Isabelle B. schrieb am 27.06.2014 um 13:02:

Hallo :-)

Eine schöne Seite ist hier entstanden, ich bin gerade zufällig darauf gelandet und war beim Durchklicken aber begeistert. Sehr schöne Fotos und ein tolles Design der Website - Find ich klasse (nicht zu überladen, eher schlicht und stilvoll!)

Macht weiter so, ich komme bestimmt mal wieder :-)

Eure Isabelle

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

365

Kathrin Mayer schrieb am 08.06.2014 um 22:33:

Guten Abend,

ich bin durch Zufall auf Ihrer Seite gelandet und war von der ersten Sekunde an absolut gefesselt. Es muss sehr viel Planung hinter all Ihren Projekten stecken, das verdient vollsten Respekt.
Schon immer üben heruntergekommene Gebäude eine tiefe Faszination auf mich aus. Es mag extrem seltsam klingen, aber ich fühle mich beim Betrachten solcher Bilder, wie sie auf Ihrer Seite zu finden sind, sehr wohl.
Zumindest, wenn man nicht die Hintergründe zu diesen Bildern kennt und ihnen einfach so neutral gegenüberstehen kann. Solche Orte beruhigen mich auf eine Ihnen bestimmt bekannte Art und Weise.

Ich bin zwar alles andere als fachlich bewandert in der Fotografie, aber ich glaube, dass ich auch als Laie sagen kann, dass Ihre Bildkompositionen einfach umwerfend sind. Ein Foto knipsen kann ja jeder, aber diese Stimmung sowie die Stimmigkeit einzufangen, das erfordert enormes Talent.

Ich war schon vor längerer Zeit bereits auf Ihrer Seite. Das ist bestimmt schon ein Jahr her. Immer wieder musste ich kurz an ein paar Bilder denken, die mich - schon von Berufs wegen - ein wenig mitgenommen haben und einen bleibenden Eindruck hinterließen. Da ich im Tierschutz arbeite, machen mich die Aufnahmen der Schlachtbetriebe sehr, sehr traurig. (Ich lehne den Verzehr von Tieren generell ab.) Umso schöner fand ich, mit welch einfühlsamen Worten Sie Ihre Eröffnungstexte verfasst haben. Man spürt, dass Sie sehr wohl das Leid der Tiere berücksichtigten, als Sie die Gebäude besuchten.
Vor allem das Bild der mumifizierten Katze macht mich als absolute Katzenfanatikerin sehr traurig. Mir geistert immer wieder durch den Kopf, dass sie einsam und krank in diesem Haus des Massenmords sterben musste, fernab von Menschen, die ihr helfen konnten/wollten.


Der Dadipark hat mich auch sehr beeindruckt. Diese gespenstische, beklemmende Atmosphäre... Unglaublich, dass Sie das einfangen konnten! Mir ging es so, dass ich bei jedem weiteren Bild unwillkürlich schwerer schlucken musste. Dass Sie dort so mit den Farben experimentiert haben, das hat etwas fast schon Mystisches. Es unterstreicht nur umso mehr die Tristesse.

Ich werde ganz sicher immer mal wieder bei Ihnen vorbeischauen, um zu sehen, ob es etwas neues gibt. Oder einfach, um die bereits bekannten Bilder erneut auf mich wirken zu lassen.
Sie haben unglaubliches Talent, und Sie verschließen Ihre Augen nicht vor der Welt. Danke für die nachdenklichen Stunden. Ich habe viel hier lernen dürfen!

Alles Gute!
K.M.

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

364

Henri schrieb am 04.06.2014 um 10:41:

Hallo ich bin durch Zufall auf diese Seite gestossen und bin sehr positiv überrascht. Besonders der Bericht über KHD hat es mir angetan. Ich habe dort meine Lährjahre in den frühen 80er verbracht und habe noch viele Erinnerungen an die Hallen die Motore und deren Architektur. Die Gießerei liegt mir besonders am Herzen und ich habe vor 3 Jahren das Gelände "besucht" wobei ich erschrocken war. Nur noch Ruinen- jegliches Metall ist entfernt worden.
Leoder sieht es in Köln Kalk (KHD Schlepperwerk) nicht viel besser aus. Wo ehemals die große Karuselldrehmaschine stand ist jetzt ein weiteres Kulturzentrum.
Wie auch immer, Danke für die schöne Seite!

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

363

James schrieb am 27.04.2014 um 08:45:

Ich möchte mich einfach mal nur kurz bedanken. Ich habe soviele Stunden auf Ihrer Seite verbracht und als Sie schrieben, dass Sie aufhören wollen, war ich wirklich ein bischen traurig.
Aber die Entscheidung eines eigentlich fremden Menschen, wenn auch ähnlicher Gesinnung sollte man nicht hinterfragen. Mittlerweile ist der Eintrag weg oder ich finde ihn nicht mehr und es freut mich, dass ich mich weiterhin an Ihren Bildern erfreuen darf. Neben meinem Dank, meinen tiefsten Respekt vor Ihrer Mühe und Arbeit. Danke, aus tiefstem Herzen.

Der Klaus meint dazu:

Hallo James,
"danke" für's "Danke". Ich habe mich durchaus von der aktiven Phase auf das Urbex-Altenteil zurück gezogen. Aber so ganz aufgehört habe ich dann doch wieder nicht. Nur sieht es inzwischen so aus, dass ich eigentlich nur noch im Urlaub losziehen kann. Zum Glück ist der Fundus an Bildern noch groß genug, um noch eine ganze Weile lang Updates machen zu können. Aber auch die leiden unter dem Zeitmangel ...
Gruß, Klaus

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

362

hannes schrieb am 08.04.2014 um 12:39:

schöne werke hast du da! :-) die galerie "wohnen" gefaellt mir :-)

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

361

Ralle schrieb am 07.04.2014 um 14:04:

Ich möchte mich sehr für diese tollen Einblicke in diese vergessenen Welten bedanken.
Ich selber habe viele Jahre bis zur Schliessung bei der Firma Laakmann Karton als Betriebsschlosser gearbeitet. So waren die Bilder für mich besonders, weil ich dort so einige Dinge sehen konnte, die damals mein tägliches Arbeitsleben bestimmten. (z.B. mein Spind in der Waschkaue ist auf den Bildern zu sehen) Selbst 1.Jahr vor Schliessung der Firma, hätten wir als Belegschaft nie gedacht, dass dort bald Ende sei. Die Firma wurde inkl. aller Patente von einem österreichischen Investor gekauft und es wurden noch zahlreiche Umbaumaßnahmen gemacht, die aber nur dazu dienten, neue Produktionsverfahren für ein neues Werk in Neuss zu testen. Dann kam der Konkursverwalter und mit ihm die Chinesen, oder waren es Inder ??? ;-)
Vielen Dank nochmal.
Gruß ralf

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

360

Jutta Saluschke schrieb am 16.01.2014 um 13:00:

Hallo und herzlichen Dank für die schönen Fotos.
Ich bin 1 von 130 Kindern, die im damaligen Hotel Heinrich Heine, zuvor Fürst zu Stolberg, geboren sind.
Meinen 25. Geburtstag konnte ich in diesem Hotel mit meiner Familie feiern und erhielt sogar die Einladung zu einem großen Event anlässlich des 50. Geburtstages, zu dem alle Kinder eingeladen wurden, doch leider musste das Travel Hotel im Januar 1995 schließen und die Feier fand nicht statt.
Diesen Eintrag mache ich auch, weil heute am 16.Januar 1945 meine Heimatstadt Magdeburg und das Haus meiner Großeltern zerstört wurde.
Da es mein Geburtshaus ist, verfolge ich die traurige Entwicklung und schaue mir das Gebäude von außen hin und wieder an. dabei bekommt man schon traurige Gedanken, da unser Leben ebenso zu ende gehen wird.
Es war schließlich etwas Besonderes, dass wir 1945, während die Bomben unsere Elternhäuser zerstörten, in einem fürstlichen Hotel das Licht der Welt erblicken durften.
Danke für die schönen Innenaufnahmen, ich habe noch immer den modrigen Geruch in der Nase, der von dem einst prächtigen Gebäude ausgeht.
Auf ihre Seite bin ich gestoßen, weil ich am Samstag einen großen Artikel über das Geisterhaus in Schierke in der Magdeburger Volksstimme gelesen hatte.
Wenn dieses Hotel einst als das Luxushotel der Wohlhabenden von damals war, dann sehe ich jetzt schon, dass auch in weiteren 50 Jahren die Hotels in St. Moritz verfallen werden.
In dieser Wegwerfgesellschaft ist Erhalt ein Fremdwort. Das kann man auch anhand der anderen Fotos sehr eindeutig erkennen. Überall werden Luxushäuser aus dem Boden gestampft, doch historische Bausubstanz ist angeblich zu teuer. Nur wenn der Staat durch unsere Steuergelder Hilfe anbietet, dann wird diese gern angenommen und man verschwindet damit auf Nimmerwiedersehen.
In der DDR hat man alles verfallen lassen und heute werden alte Gemäuer nur erhalten, wenn eigenes Interesse und möglichst hoher Gewinn dahinter stehen.
Diesen Eintrag mache ich auch, weil heute vor 69 Jahren am 16.Januar 1945 meine Heimatstadt Magdeburg und damit auch das Haus meiner Großeltern zerstört wurde.

Der Klaus meint dazu:

Hallo und danke für den ausführlichen Eintrag. Zum Thema "Erhalt" möchte ich nur sagen, dass es in dieser Hinsicht komplett unterschiedliche Vorgehensweisen gibt. Ich bereite schon seit einigen Wochen einen Städtevergleich zu diesem Thema vor (Positiv/Negativ). Leider sind mir gerade die nächsten beiden Wochenenden wegen Zusatzarbeit gestrichen worden - daher wird sich die Publikation deutlich verschieben. Vielleicht schauen Sie in 3-4 Wochen noch mal rein?

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

359

Skala schrieb am 06.01.2014 um 12:49:

Hallo,

ich bin auf diese Seite gestoßen, da ich auf der Suche nach zu erkundenen Fabriken o.ä. bin.
Tolle Sammlung!!... an dieser Stelle.
Allerding fehlen mir persönlich die Angaben der Ortschaften, wenn ich diese nun selbst besichtigen möchte. Oder habe ich was übersehen?
Ansonsten freue ich mich auch über Tipps.
Ich komme aus Köln und bin auf der Suche nach leerstehenden Gelände, welches ich auf abenteuerliche Weise mit meinem Freund erkunden möchte.
Ich würde mich über einen Tipp per Mail sehr freuen.
Lg

Der Klaus meint dazu:

Die allermeisten Locations liegen in der Ortschaft "Google", etliche davon übrigens im Vorort "Google Earth". Seltenere Ausflüge in die Städte "Bing" oder "Yahoo" haben ebenfalls zu älteren Gebäuden geführt. Bei den Fabrikanlagen verhält es sich mitunter anders - die sind häufig in der Gegend von "R.I.P." zu finden.

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

358

Ursula Hoitz schrieb am 01.01.2014 um 20:59:

Auf der Suche nach Informationen zum Kurhotel Zippendorf bin ich auf Ihre Seite gestoßen - und wie gebannt hängen geblieben! Es ist bemerkenswert und wunderbar, wie Sie Zeitzeugnisse dokumentieren und dafür sorgen, dass sie -allem Verfall zu Trotz - zumindest in Erinnerung bleiben! Herzlichen Dank für Ihre Idee und Ihr Engagement! Auf dass noch viele Bilder dazu kommem!
Alles Gute!

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

357

H & M Neumann schrieb am 30.12.2013 um 17:14:

Nach einem Besuch beim Schloss Wolfskuhlen wurden wir auf Ihre Homepage aufmerksam. Wirklich gut gemachte Seite und ungemein spannend. Wir haben jetzt viele neue Orte die wir uns einmal anschauen möchten. Gruß und viel Erfolg für 2014

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

356

Gudrun Bruns schrieb am 13.12.2013 um 22:38:

Unter der Suche nach Lübzin (Ort meiner Kindheit)kam ich durch Zufall auf Ihre Seite. Sie können sich vielleicht vorstellen, mit welchem Interesse und mit welchen Gedanken ich die Bilder des Gutshauses betrachtet habe. Wir haben als Kinder dieses damals schöne Gutshaus geliebt und sind darin oft auf Entdeckungstour gegangen.
Ich wäre gerne bei Ihrer Entdeckungstour dabei gewesen, denn schon ganz oft wünsche ich mir, in das Innere hinein zu schauen.Mit Ihren Bildern gaben Sie mir einen Eindruck. Vielen Dank.

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

355

uxplorer schrieb am 03.12.2013 um 21:52:

nice website and nice pictures with deja vu
Mit freundlichem Glückauf,
uXplorer
uxplorer ultd

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben
[ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ 20 ]